Beratungsstelle für Linkshänder und umgeschulte Linkshänder - Sylvia Dellinger

Seit 1999 Linkshänder-Beratung und Therapie für Erwachsene und Kinder im Bereich Ulm, Augsburg, Heidenheim, Dillingen:

Händigkeitstest, Anleitung zur Rückschulung von Kindern und Erwachsenen, Informationen zur Berufswahl, Therapie und Persönlichkeitsentwicklung. Außer dem Händigkeitstest nach Dr. Sattler und der Rückschulungsbegleitung eines Kindes sind die meisten meiner Angebote auch als Telefon- und Online-Beratung möglich. Fortbildung für Fachpersonen biete ich auf Wunsch ebenfalls an.

Schauen Sie sich meine Angebote in Ruhe an und nehmen Sie unverbindlich Kontakt zu mir auf.

Sylvia Dellinger, qualifizierte Linkshänder-Beraterin nach Methodik Dr. Sattler, gelistet im Netzwerk der zertifizierten Linkshänder-BeraterInnen.

Sylvia Dellinger

Linkshändigkeit

Aus biologischer Sicht ist Linkshändigkeit der Ausdruck einer Dominanz im Bereich der rechten Gehirnhälfte. Dieser Bereich steuert die Bewegungen der linken Hand. Die Händigkeit ist angeboren und wird mit großer Wahrscheinlichkeit vererbt. Es scheint mehrere Faktoren zu geben, der Erbgang ist noch nicht geklärt.

Die Dominanz in der rechten Hirnhemisphäre führt bei ungestörter Entwicklung zur natürlichen Bevorzugung der linken Hand. Dies gilt besonders für Tätigkeiten, die viel feinmotorisches Geschick erfordern und nicht durch kulturelle Etikette beeinflusst sind. Auch durch das natürliche Nachahmungsverhalten und fehlende händigkeitsgerechte Gebrauchsgegenstände entwickelt sich öfter als bei Rechtshändern eine wechselnde Handbevorzugung, die in älterer Literatur auch als Beidhändigkeit bezeichnet wird und zum Schreiben mit der rechten Hand mit Umschulungssymptomatik führen kann.

Schreibt ein Linkshänder mit der rechten Hand, nennt man ihn umgeschulter Linkshänder. Das dauerhafte Schreiben mit rechts wirkt direkt auf das Gehirn und kann zu großer Verunsicherung und Störungen führen, sog. Umschulungsfolgen. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Betreffende aus eigenem Antrieb die rechte Hand wählt oder durch freundliches Zureden, Belohnung, psychische oder körperliche Gewalt.

Nicht zu vergessen sind angeborene, krankheits- oder unfallbedingte neurologische Defizite auf einer Körperseite, die zum Schreiben mit der nicht dominanten Hand führen und Umschulungssymptome auslösen können. Diese Art Umschulung betrifft Rechtshänder gleichermaßen wie Linkshänder.

 
Menü schließen